Rottenburg +49 7472 / 9250 | Tröbitz +49 353 26 / 9830 kontakt@etapart.de

Rezirkulationsdunkelstrahler – Funktionsweise & Einsatzgebiete

Dunkelstrahler mit dem Wirkungsprinzip Wärmekreislaufsystem werden auch als Rezirkulationsstrahler bezeichnet. Sie geben über eine Länge von bis zu 100 Metern eine gleichmäßige angenehme Wärme an die Umgebung ab. Durch einen individuellen Rohrdurchmesser und die Anpassung der Rohrführung an die Gegebenheiten der Halle lässt sich die Leistung der Rezirkulationsdunkelstrahler an die Erfordernisse einer Halle anpassen und es ist eine optimale und nahezu unbegrenzte Wärmeleistung realisierbar.

Die Rezirkulationsdunkelstrahler dienen dabei der wirtschaftlichen Gesamt- oder Teilbeheizung von mittleren bis großen Hallen und Verkaufsräumen. Zu unterscheiden sind dabei Bauweisen mit und ohne Lüftungssystem.

Die einfeuerten Heizgase werden bei der Bauweise ohne Lüftungssystem umgewälzt und durchlaufen im Gegensatz zu klassischen Dunkelstrahlern ein Stahlrohrsystem, das im Unterdruckbereich arbeitet, mehrfach. So gelangen die kühleren Heizgase aus dem Rücklauf erneut in die Brennkammer und bewirken eine gleichmäßige Verteilung der Wärmeleistung auf den gesamten Dunkelstrahler. So sind Bauweisen von 100 Metern und teilweise auch mehr möglich – wobei die gleichmäßige, langwellige und weiche Wärmestrahlung bei Geräten bis 50 kW auch eine niedrige Installationshöhe ermöglicht. Die Strahlrohrtemperatur erreicht ca. 200–300°C. Der Betrieb der Geräte erfolgt mit Erdgas, Flüssiggas oder Heizöl wobei die Rückführung im Verhältnis 1:10 erfolgt: Auf einen Teil frischen Heizgases kommen neun Anteile aus der Rückführung.

Auch die Bauweise mit Lüftungssystem arbeitet mit einem Stahlrohrsystem im Unterdruckbereich, verfügt zusätzlich jedoch über einen oberhalb platzierten Lüftungskanal. In diesen wird Frischluft mithilfe eines Ventilators angesaugt. Über das Strahlungsband geleitet die Luft zugfrei über Luftauslässe in den gesamten Raum.

Der Lüftungskanal ist zusätzlich mit einem Kreuzstrom-Wärmetauscher kombinierbar, um innere Wärmelasten (zum Beispiel von Maschinen und Lackieranlagen) mit zu nutzen. Diese Bauart der Rezirkulationsdunkelstrahler eignet sich besonders zur wirtschaftlichen Beheizung und Frischluftversorgung von Gesamt- oder Teilbereichen von Hallen mit erhöhtem Wärme- und Frischluftbedarf.

Die Vorteile von Rezirkulationsdunkelstrahlern liegen in

  • kurzen Aufheizzeiten der Maschinen und Anlagen mittels Wärmestrahlung
  • der frischen, sauberen Hallenluft
  • einer angenehmen Wärme unten an den Arbeitsplätzen
  • einem geringen Krankenstand durch ein angenehmes Raumklima
  • kurze Amortisationszeiten
  • realisierte Energieeinsparungen für Heizung/Lüftung zwischen 70 und 80 %